Zum Hauptinhalt springen

Wollgras, Moorfrosch, Sumpfporst & Co.

Entdeckungen im Ribnitzer Großen Moor

Die erfahrenen Naturführer kennen Wald und Moor wie ihre Westentasche und zeigen Ihnen versteckte Winkel, die Sie bei einer Tour auf eigene Faust vielleicht übersehen würden. Denn wer von uns erkennt schon die fleischfressenden Pflanzen oder weiß, welche Blüten und Gerüche bestimmte Tiere anlocken? Sie können das Moor aber auch problemlos auf eigene Faust erkunden. Fünf ausgeschilderte Wanderwege und ein im Zentrum des Moores eigens für Besucher angelegter Exkursionsweg geleiten Naturfreunde sicher durch das bedeutendste küstennahe Moor in Mecklenburg-Vorpommern.

Ausgangspunkt der geführten oder individuellen Wanderung ist das Informationszentrum Wald und Moor. Hier können Sie zunächst den Naturlehrpfad begehen und sich über Flora und Fauna in den verschiedenen Lebensräumen des Ribnitzer Stadtforstes informieren.

Urlaub buchen

Hier finden Sie Ihre Unterkunft!

Der Weg ins Moor führt erst einmal durch das Forstrevier der Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten. Dieses 1.100 Hektar große Revier liegt landschaftlich gesehen am östlichen Rand der Nordöstlichen Mecklenburger

Heide, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet an der norddeutschen Küste. Das sauerstoffreiche Waldklima sorgt gemeinsam mit der jodhaltigen Luft der nahe gelegenen Ostsee für ein in Deutschland einzigartiges Mikroklima.

Sie folgen dem Moorweg vom Informationszentrum aus in den Wald, kreuzen den Fischländer Weg und haben dann nach ca. 900m einen kleinen Waldrastplatz. Hier beginnen Sie Ihre Entdeckungstour auf dem Exkursions-Rundwanderweg am besten im Uhrzeigersinn.

Selten gewordene Tierarten, Reptilien und Insekten haben hier ein Rückzugsgebiet gefunden. Pflanzen, die eigene Überlebensstrategien in der nährstoffarmen Hochmoorlandschaft entwickelt haben, können hier bestaunt werden.

Es wachsen Sonnentau, Moosbeere, Gagelstrauch, Sumpfporst, Torfmoos und Königsfarn. Dazu fühlen sich Moorfrosch, Kreuzotter, Kranich und über 20 Libellenarten hier ebenfalls zu Hause. Ein Highlight ist in jedem Jahr die weiße Pracht des Wollgrases.

Wieder zurück am Beginn des Exkursionswegs können Sie weiteren auf der Karte eingezeichneten Wegen folgen oder zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung zurückkehren. Es lohnt sich auf jeden Fall noch ein Besuch im Informationszentrum Wald und Moor.

Parkplätze: Am Infozentrum Wald und Moor

Strecke: 7,5 km

Dauer: ca. 3 h

Von Mai bis Oktober wird diese Tour jeden Mittwoch um 10:00 Uhr als geführte Wanderung angeboten.