Zum Hauptinhalt springen

Erlebnispfad Trebeltal

Entdecken Sie die Schönheiten des Trebeltals

Im einstigen Grenzland zwischen Mecklenburg und Pommern geht es beschaulich zu. Die Trebel ist eine uralte Grenze, an ihr liegt die Stadt Tribsees. Der Natur wird im Trebeltal viel Raum gegeben. Es ist ein Eldorado für besonders seltene Pflanzen (u.a. Orchideen) und Tiere wie z.B. Biber, Fischotter, Eisvogel, Kranich und Schreiadler, auch Pommernadler genannt.

Der Schreiadler ist höchst anspruchsvoll! Der landschaftlich reizvolle Wechsel von Wiesen, Mooren, Fließgewässern, Feldern und Wäldern ist für ihn überlebenswichtig. Dieses Gebiet, durch welches der Erlebnispfad führt, ist u.a. europäisches Vogelschutzgebiet. Der Schreiadler ist Leitfigur des Erlebnispfades. Die Infotafeln erkennen Sie daher an einer Schreiadler-Silhouette.
Viel Freude beim Entdecken!

Bassendorf

Besuchen Sie den historischen Ortskern von Bassendorf mit dem dort gelegenen Gutshaus. Durch den neu erschaffenen Wasserwanderrastplatz ist das Dorf auch über die Trebel erreichbar. Ein naturgeprägtes Ambiente mit überdachter Sitzgelegenheit, Anlegesteg und WC laden zum Verweilen ein.

Nehringen

Das um 1800 erbaute Gutshaus mit den Kavaliershäusern, Park, Fangelturm, die barocke Kirche St. Andreas und die alten Fachwerkhäuser sind ein sehenswertes historisches Ensemble. Die Holzklappbrücke in Nehringen ist die historische Landesgrenze zwischen Mecklenburg und Pommern.

Tribsees

Verpassen Sie bei Ihrem Besuch nicht den einzigartigen Mühlenaltar in der Thomaskirche sowie das Heimatmuseum und das Kartoffelmuseum!
Im Grenztalmoor zwischen Tribsees und Bad Sülze können Sie den Moorfrosch hören und - im zeitigen Frühjahr - auch in seiner blauen Färbung beobachten!

 

Urlaub buchen

Hier finden Sie eine Unterkunft

Stationen des Erlebnispfades

mappin

Holzzugbrücke Nehringen

Die Holzzugbrücke in Nehringen führt über die Trebel und verbindet Mecklenburg und Vorpommern.
Biegt man an der Kirche Nehringen rechts ab und folgt der Dorfstraße mit ihren historischen Fachwerkhäusern, gelangt man zum Fluss Trebel, über den eine hölzerne Holzklappbrücke führt. Sie verbindet die Landesteile Mecklenburg und Vorpommern.
mappin

Jugendgästehaus "Graureiher"

Ab nach Nehringen ins Trebeltal! Bitte wohin? Die Trebel ist der 75 km lange Grenzfluss zwischen Mecklenburg und Pommern. Du glaubst, hier ist das Ende der Welt? Nein, hier fangen die Erlebnisse erst an!
Unser Jugendgästehaus liegt inmitten abwechslungsreicher Natur – zwischen Wiesen, Wäldern und Mooren. Diese Landschaft lädt jeden zu spannenden Entdeckungstouren oder einem erholsamen Aufenthalt ein.  Die besondere Artenvielfalt von Tieren und...
mappin

Fangelturm Nehringen

Der Fangelturm in Nehringen gehörte einst zu den eindrucksvollsten Burganlagen Vorpommerns.
In der dicht bewachsenen Parkanlage, die sich hinter dem Gutshaus Nehringen erstreckt, trifft man rechter Hand auf den Fangelturm, der einst zu den eindrucksvollsten Burganlagen Vorpommerns gehört haben dürfte. Der im 14. jahrhundert errichtete und...
mappin

Kirche St. Andreas Nehringen

Die Kirche St. Andreas in Nehringen befindet sich zwischen Tribsees und Demmin.
Die um 1350 errichtete Kapelle St. Andreas wurde zwischen 1721-26 unter Graf Johann August von Meyerfeldt, schwedischer Generalgouverneur für Rügen und Vorpommern, im barocken Stil umgestaltet. Der Renaissancealtar mit Marmorreliefs ist aus dem Jahr...
mappin

Gutshaus Nehringen

Das Gutshaus Nehringen wurde 1714 erbaut. Im Gutspark befindet sich der Nehringer Fangelturm.
Das um 1800 erbaute Gutshaus mit den Kavaliershäusern und dem Park, Wirtschaftsgebäude, die barocke Kirche St. Andreas und die vielen alten Fachwerkhäuser sind ein sehenswertes historisches Ensemble. Gutshaus, Kavaliershäuser und der Fangelturm...
mappin

Vorsicht Geschmack - Bassendorfer Dorfladen

"Vorsicht Geschmack" ist ein Dorfladen in Bassendorf.
Bei "Vorsicht Geschmack" gibt es Enten-/ Wildschweinleberwurst, Reh und Hirsch mit rotem Portwein, Fleisch- und Wurstwaren, Geflügel, Eier, Gemüse, Honig, Konfitüren, Sanddornprodukte, Getränke, Kaffee.
mappin

Stadtkirche St. Thomas Tribsees

Ein kirchliches Kleinod ist die St. Thomaskirche in Tribsees, die um 1320 im gotischen Stil erbaut wurde und heute das Stadtbild prägt. Brände und unterschiedliche Glaubensrichtungen formten Inneres und Äußeres. Später folgte ein neugotischer Umbau. Wertvollstes Interieur ist der geschnitzte Mühlenaltar aus dem zweiten Viertel des 15. Jahrhunderts.
Ein kirchliches Kleinod ist die St. Thomaskirche in Tribsees, die um 1320 im gotischen Stil erbaut wurde und heute das Stadtbild prägt. Brände und unterschiedliche Glaubensrichtungen formten Inneres und Äußeres. Später folgte ein neugotischer Umbau....
mappin

Kartoffelmuseum Tribsees

Wissenwertes über Geschichte und Botanik, Anbau und Verwertung der Kartoffel. Wir haben die dicksten Knollen!
Das direkt am Kirchplatz gelegene Kartoffelmuseum ist das einzige in Mecklenburg-Vorpommern. In der Ausstellung kann man der Frage nachgehen, wie die Kartoffel ihren Weg von Südamerika nach Europa fand und was sie so wertvoll für unsere Ernährung...
mappin

Heimatmuseum Tribsees

Im Heimatmuseum Tribsees wird viel von der Geschichte des Ortes erzählt.
Seit 2007 befindet sich das Heimatmuseum in der ehemaligen Präparandenanstalt am Kirchplatz. Bei einem Rundgang kann man alte Stadtsiegel, Münzen, Fotos, landwirtschaftliche Geräte u.v.m. entdecken und sich auf eine Reise durch die Geschichte...

Veranstaltungen

vom 19.11.2018 bis 31.12.2018

Sonderausstellung "Historische Zeugnisse Pommerns in der Landkartenkunst"

Die neue Sonderausstellung "Historische Zeugnisse Pommern in der Landkartenkunst" im Heimatmuseum Tribsees ist eine Hommage an die Arbeiten jener Menschen in den zurückliegenden Jahrhunderten, die als Papiermüller, Geographen, Kartographen,...
mappin

Anlegestelle Tribsees

Der Anleger wurde 1996 unterhalb der historischen Altstadt von Tribsees gebaut. Vor Ort können Kanus und Ruderboote sowie ein Tretboot ausgeliehen werden.
Der Anleger für Wassersportler wurde 1996 errichtet. Im Trebeltal kann man eine nahezu unversehrte Natur mit Wäldern, Mooren und großen Wiesen genießen. Von der Anlegestelle aus hat man auch einen einzigartigen Blick auf die historische Altstadt von...
mappin

Naturlehrpfad Tribsees

Der Naturlehrpfad Tribsses führt durch die Niedermoorlandschaft des Trebeltales. Acht Informationstafeln weisen auf die im Gebiet lebenden Tiere und Pflanzen hin.
Acht Informationstafeln weisen auf die im Gebiet lebenden Tiere und Pflanzen hin. Darunter sind auch seltene Arten, zum Beispiel der fleischfressende Sonnentau, der Sumpfporst und verschiedene Orchideenarten. Der Rundwanderweg mit einer Länge von ca....